Wir als Aufsteiger rechneten uns zwar nichts aus, gingen aber doch als leichter Favorit an die Tische, da Schreiersgrün im Vergleich zur letzten Saison gleich sein komplettes vorderes Paarkreuz an die 1. Mannschaft abgeben musste.

Los ging es, wie immer, mit den Doppeln. Thomas und Jürgen O. als Doppel 1, starteten mit einem 3:0. Dirk und Marcel gingen gegen Strube und Dorsch an den Tisch. Außer im dritten Durchgang, der an unsere Jungs mit 11:8 ging, lief nicht viel zusammen. Bei Frank und Jürgen K. lief es wieder deutlich besser. Sie dominierten ihren Kontrahenten und gewannen 3:0. Guter Start also mit 2:1 nach den Doppeln.

In der ersten Einzelrunde gingen nun Dirk gegen Dorsch und Thomas gegen Strube an die Tische. Beide Spiele waren hart umkämpft mit vielen tollen Ballwechseln. Im Entscheidungssatz konnten wir beide Spiele für uns, mit jeweils 11:6, entscheiden. Für unser mittleres Paarkreuz dagegen lief es nicht ganz so gut. Frank musste sich, nach 5 langen Sätzen, gegen den stark aufspielenden Tiepner geschlagen geben. Bei Marcel lief gar nichts zusammen. Er musste Thümmler nach einem glatten 0:3 zum Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Jürgen K., der gegen Kunze all seine Routine ausspielen konnte, ging nach einem glatten 3:0 als Sieger vom Tisch. Jürgen O. dagegen kam über ein 2:3 nicht hinaus. So hieß es nach Doppel und erster Einzelrunde 5:4 für uns.

In der zweiten Einzelrunde gab es im vorderen Paarkreuz gleich wieder eine Punkteteilung. Dirk konnte auch mit seinem 2. Einzelerfolg des Tages seine gute Tagesform bestätigen.

Thomas kam gegen Dorsch zwar ins Spiel, doch fehlte ab und zu einfach das Quäntchen Glück. Er musste Dorsch zum 3:1 Erfolg gratulieren. 6:5, knappe Führung!

Im mittleren Paarkreuz lief es erneut nicht gut für Marcel. Er konnte auch gegen Tiepner seine Leistung nicht abrufen und verlor mit 1:3. Bei Frank lief es erst einmal besser. Doch nach klarer 2:0 Führung, verpasste er das Spiel im 3. Satz zu beenden. Er verlor Satz 3 und 4. Doch dann fing er sich wieder. Satz fünf ging dann wieder an Frank mit 3:2. 7:6…

Nun sollte das hintere Paarkreuz alles richten. Doch das lief nicht ganz so optimal. Im sehenswertesten Spiel des Tages lieferten sich Jürgen K. Und Rörig ein hart umkämpftes Spiel, was eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Hier konnte sich Jürgen schließlich, nach 2 entscheidenden Glücksbällen, das Spiel mit 3:2 Sätzen sichern. 8:6! Jürgen O. hingegen konnte, in seinem 2. Einzel des Tages, leider nicht als Sieger vom Tisch gehen. Nach gewonnenen 1. Durchgang mit 16:14, kam er gegen Kunze leider nicht mehr ins Spiel. 1:3 nach Sätzen hieß es am Ende. Nun musste gleich im ersten Spiel der Saison das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden.

Thomas und Jürgen O. sollten es nun gegen Strube / Dorsch richten. Und das taten sie auch. Zwar immer nur mit Minimalabstand, 11:9 / 13:11 / 13:11, gewannen sie ihr letztes Spiel an diesem Tag mit 3:0. Erster Sieg im ersten Heimspiel der Saison! Klasse Leistung!

Fazit: Keine Mannschaft der Vogtlandliga sollte unterschätzt werden. Demzufolge auch wir nicht 😉!