Finale um den KJF-GmbH-Pokal

Im Pokalfinale setzten sich unsere jungen Drachen souverän gegen den FSV Bau Weischlitz durch und sicherten sich nach der bitteren Niederlage des Vorjahres die begehrte Trophäe.

Ein frühes Tor durch Hannes Witt ließ die Anspannung schnell verfliegen. Nachdem Erik Lautenschläger auf 2:0 stellte, lief es fast wie am Schnürchen. Ein Doppelschlag von Hannes Hocke und Lukas Flemming besorgte die beruhigende 4:0-Führung in der 21. Spielminute. 4 Zeigerumdrehungen später erhöhte erneut Erik Lautenschläger. Kurz vor der Halbzeit sorgte ein Doppelpack von Lukas Flemming für klare Verhältnisse im Waldstadion. Mit einem so deutlichen Pausenstand hatte wohl niemand gerechnet.

Das Weischlitzer Trainergespann fand in der Kabine scheinbar die richtigen Worte, denn ihr Team kam, trotz der aussichtslosen Situation, bedeutend entschlossener auf den Rasen zurück. Lohn dieser Mühen waren einige gute Torchancen. Einzig das Glück fehlte ihnen am heutigen Tag. Entweder war Torhüter Jonas Drechsler mit starken Paraden zur Stelle oder das Aluminium verhinderte Ergebniskosmetik. Doch auch die Heimmannschaft erspielte sich noch Chancen, wobei diese nicht mehr ganz so zielstrebig waren. So erhöhte Lukas Flemming in der 41. Minute auf 8:0. In der Schlussphase stellte dann Erik Lautenschläger den 9:0 Endstand her.