Sternquell Vogtlandpokal – 2. Runde: SV Concordia Plauen – SC Syrau 0:2 n.V. (0:0, 0:0)

Es war das erwartet schwere Spiel

Am Sonntag mussten die Drachen beim eine Liga tiefer spielenden SV Concordia Plauen antreten. Obwohl der Sportclub die erste Chance des Spiels verbuchte, erspielten sich die Hausherren in der 1. Halbzeit einige klare Torchancen, die entweder klasse pariert oder teilweise kläglich vergeben wurden. Die Syrauer konnten sich zu diesem Zeitpunkt bei Torhüter Stefan Zöphel bedanken, dass man nicht schon 2 oder 3 Tore in Rückstand geriet.

Nach Wiederbeginn fand der SCS immer besser ins Spiel und übernahm das Zepter. Diesmal konnten sich die Südvorstädter bei ihrem Keeper bedanken, dass kein Ball im Tor einschlug. Das Tor auf der Seite des Sozialtrakts schien wie vernagelt. Leider wurden beste Chancen nicht verwertet und auch mindestens ein klarer Elfmeter, als der Verteidiger mit gestreckten Beinen Florian Köttnitz in die Parade fuhr, nicht geahndet. So erkämpften sich die tapferen Concorden, bei denen auch etwas die Kräfte schwanden, die Verlängerung.

In der ersten Hälfte der Verlängerung änderte sich wenig. Die Drachen hatten mehr vom Spiel und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Leider fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss. Aber auch Concordia kam erfolglos zum Torabschluss.

Nach dem erneuten Seitenwechsel wurde man in der 113. Minute endlich für seine Mühen belohnt. Der bis dahin tadellose Heimtorhüter konnte den Ball nicht richtig festhalten, Benjamin Matthes stand goldrichtig und bestrafte den Fehler eiskalt mit dem 0:1. Nur 3 Zeigerumdrehungen später gelang Florian Köttnitz mit dem 0:2 die Vorentscheidung und allen Syrauern fiel ein großer Stein vom Herzen.

Bei sommerlichen 30 Grad sahen die 185 Zuschauer eine umkämpfte und spannende Partie, in der die starken Gastgeber eigentlich in Führung gehen müssen. Zum Glück trat dieser Umstand nicht ein, denn sonst wäre es noch schwerer geworden.

Das Achtelfinale wird am Tag der Deutschen Einheit, dem 03.10.2019, ausgetragen. Die Auslosung findet am kommenden Freitag während der Abteilungsleitertagung des VFV statt.

Tore:
0:1 Benjamin Matthes (113.)
0:2 Florian Köttnitz (116.)

Schiedsrichter:
Jens Strobel, Thomas Fröhlich, Mathias Brandt

Zuschauer:
185